Die Grundschule im Dichterviertel

Flohmärkte

Hebbel-Frühlingsflohmarkt des Förderkreises 

Nepomuk e. V. 

 

Frühlingsbeginn, Sonnenschein, Flohmarktzeit: Wie gut das zusammenpasst, bewies der Förderkreis Nepomuk e.V. unter Vorsitz von Jens Scharnhoop am 25. März wieder aufs Neue! Ein buntes, hörbares Treiben herrschte am Samstagmittag auf dem Schulhof der Hebbelschule: Zahlreiche Stände mit farbenfroher Kinderkleidung, Spielzeugen und allerlei Second-Hand-Ware gab es zu erkunden. An vielen der Stände verkauften Mamas und Papas ihre Schätze, aus denen ihre Kleinen herausgewachsen sind, an anderen verdienten sich Schüler ein kleines Taschengeld durch den Verkauf ihrer gebrauchten Sachen dazu. Für die passende Stärkung hatte der Förderkreis ebenfalls gesorgt: Ein großes Büffet mit selbstgebackenem Kuchen stand für die fleißigen Standbetreiber und Flohmarktbummler bereit, aufgebaute Bänke luden zum Verweilen in der Sonne ein – und das eingenommene Geld über die Standgebühr, den Kuchen- und einen Bücherstand geht direkt an Nepomuk. „Das waren Sachspenden der Eltern“, sagt Jens Scharnhoop und lobt die Zusammenarbeit von Förderverein und Schulleiterin Frau Alder. „Es war wieder einmal eine entspannte Atmosphäre mit vielen schönen Gesprächen und macht ganz viel Spaß. Wir machen das nun schon traditionell im Frühjahr und Herbst, bei gutem Wetter draußen, bei schlechtem im Schulhaus und- es ist immer ein Erfolg.“ Mitmachen dürfe jeder! Wer die Organisation des Flohmarkts unterstützen mag, sei herzlich willkommen auf dem nächsten Flohmarkt im Oktober 2017. 



Buntes Treiben auf dem Herbst - Hebbelflohmarkt

Wie jedes Jahr vor den Herbstferien trafen sich die Schulgemeinde und viele nette Menschen aus dem Dichterviertel zum Flohmarkt in der Hebbelschule.

Auf dem Schulhof und im Schulhaus boten Kinder, Eltern und Lehrerinnen insgesamt 40 Verkaufsstände an.

Das Angebot war breit gefüllt von Kinderkleidung über Bücher, Hörspiele und Spielsachen.

Auch das Kuchenbuffet war wieder ein Genuss.

Herzlichen Dank an alle Eltern für die Buchspenden und an alle Engagierten vom Förderkreis Nepomuk e.V. für die gute Organisation!